AUS ALT MACH (FAST) NEU

Reparieren und Upcyclen statt wegwerfen

Eine krisenstabile und zugleich ökologisch überlebensfähige Wirtschaft bedarf einer Versorgungsform, die weniger auf schnellem Verschleiß und ständiger (Neu-) Produktion als auf einem Erhalt materieller Güter gründet.

Carsten Schmale Carsten Schmale Das Rad nicht neu erfinden,
sondern reparieren
Kreatives Upcycling bringt ein neues Wohngefühl Carsten Schmale Carsten Schmale Restauration gibt alten Möbeln einen schicken Look

Wenn es gelänge, die Nutzungsdauer von Gebrauchsgegenständen durch Reparaturaktivitäten im Durchschnitt zu verdoppeln, könnte nicht nur der Ressourcenbedarf, sondern auch das mindestens erforderliche Einkommen, um über Konsumgüter zu verfügen, halbiert werden. Märkte für Reparatur, Instandhaltung und Aufarbeitung (Upcycling) stärken eine lokale, auf handwerklichen Kompetenzen beruhende Ökonomie. Damit werden globale Abhängigkeiten und Konkurrenzbeziehungen verringert. Zusätzlich kann eine Kultur des achtsamen Umgangs mit Gütern und der eigenständigen Nutzungsdauerverlängerung die Zivilgesellschaft aktivieren, etwa durch Repair Cafes, offene Werkstätten, kommunale Ressourcenzentren und eine Integration der Reparaturpraxis in Prozesse der Bildung und des Erfahrungsaustauschs.

Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link.

Vorstellung bei der Pressekonferenz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

KOMMENDE EVENTS

Keine Veranstaltung gefunden!

Universität Siegen | Haus der Wissenschaft

Seit 2015 organisiert das Haus der Wissenschaft der Universität Siegen Wissen(schafts)transfer in eine breite gesellschaftliche Öffentlichkeit. Zu den Formaten gehören die Mittwochsakademie (Bürgeruniversität), die Vortragsreihe „Forum Siegen“, die Lesungsreihen Poetry@Rubens, YoungPoetry@Rubens und InternationalPoetry@Rubens sowie die Kinderuni Siegen. Das HDW ist zudem Experimentierplattform für innovative Formate des Wissen(schafts)transfers, bei denen die Partizipation für Menschen in der Lebensspanne von der Grundschule bis ins hohe Alter im Sinne eines gemeinsamen Forschens und Lernens mit Blick auf die Gestaltung unserer Mit-Welt an Bedeutung gewinnt. Das HdW Siegen ist dem Prorektorat Internationales und Lebenslanges Lernen zugeordnet.

Kontakt

Katja Knoche
Obergraben 23
57072 Siegen